Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Küche selber planen

Ergonomie in der Küche: So geht funktionales Kochen

Optik, Küchenform und Einrichtungselemente spielen bei der Küchenplanung und -einrichtung zu Recht eine große Rolle. Doch nur zu schnell wird dabei die Ergonomie in der Küche vernachlässigt. Bei einer ergonomischen Planung geht es vor allem darum, ein nachhaltig gesundes Kochen ohne unnötiges Beugen bei der Küchenarbeit zu garantieren. Neben der Höhe der Arbeitsplatte sind außerdem die Länge der Arbeitswege, die Anordnung und Höhe der E-Geräte und die Möglichkeiten für Stauraum für die Ergonomie und Funktionalität in der Küche wichtig. Wir liefern dir konkrete Tipps, um Rückenschmerzen und unnötige Lauferei in der Küche zu vermeiden!


Vorbereitung: Ergonomische Küchenplanung

Küchen-Aufmaß: Grundriss anfertigen

Bevor du dich mit der Auswahl von Arbeitsplatten und Küchenschränken befasst oder das Küchenaufmaß angehen möchtest, solltest du einige Fragen klären, die als Grundlage für eine ergonomische Planung dienen werden:

  • Wer ist der Hauptnutzer der Küche? Auf wen bzw. auf welche Körpergröße sollen z. B. Arbeitshöhe, Greifhöhe etc. abgestimmt sein?
  • Soll die Küche barrierefrei sein?
  • Sollen Küchenschränke etc. auf Linkshänder abgestimmt werden?
  • Welche regelmäßigen Arbeitsabläufe gibt es in der Küche, z. B. wird viel gebacken, werden größere Menüs oder eher schnelle Gerichte gekocht?
  • Wie viel Stauraum wird in der Küche benötigt?

Küche ergonomisch planen: Tipps & Tricks

Bei einer ergonomischen Planung solltest du folgende Aspekte beachten:

1. Achte auf eine angenehme Arbeitshöhe

Um unliebsame Rückenschmerzen zu vermeiden, ist vor allem die richtige Arbeitshöhe ausschlaggebend. Normalerweise sollte die Arbeitsfläche im Koch- und Arbeitsbereich etwa 10–15 Zentimeter unterhalb der angewinkelten Ellenbogenhöhe liegen. Im Bereich der Spüle ändert sich dies, da man beim Geschirrwaschen in die Küchenspüle greift und damit auch tiefer arbeitet. Auch bei der Kochstelle liegt die Arbeitsfläche meistens etwas tiefer, da mit Pfannen und hohen Töpfen gekocht wird.

Unser Tipp: Weitere Infos zur Berechnung deiner individuellen Arbeitshöhe und eine kompakte Tabelle dazu findest du in dem Beitrag Optimale Arbeitsplattenhöhe Küche.

Wie viel Arbeitsfläche braucht eine Küche?

In einer kleinen Küche ist eine Arbeitsfläche von mindestens 60 Zentimetern empfehlenswert, sodass man beim Kochen ausreichend Platz hat und die Arbeitsplatte zusätzlich als Abstellfläche für einige Küchengeräte nutzen kann.

Küchen-Aufmaß: Form und Stil deiner Traumküche

Küchen-Aufmaß: Form und Stil deiner Traumküche

2. Schaffe kurze Arbeitswege

Immer wieder umständlich ans andere Ende der Küche zu laufen, um das Salz zu holen, ist nicht nur nervig, sondern auch zeitaufwendig. Deshalb solltest du dir im Vorfeld überlegen, wie du die Küchenschränke anordnest, um effektiv und ohne lange Laufwege kochen zu können.

Gewürzschrank unweit des Kochbereichs Auszugschrank mit Utensilien nahe beim Kochstelle

Man spricht bei Küchenbereichen auch vom sogenannten Arbeitsdreieck, bestehend aus Kochfeld, Kühlschrank und Spüle. Zwischen diesen drei Küchenbereichen sollten nie mehr als 1,5 Meter liegen und insgesamt sollte die Strecke nicht mehr als 7 Meter umfassen.


3. Berechne genügend Stauraum ein

Stauraum kann man nie genug haben und deshalb solltest du deine Schränke gezielt aussuchen und gut sortieren, sodass du alle Kochutensilien und Gerätschaften schnell zur Hand hast. Folgende Schranktypen sind dabei besonders geeignet:

  • Apothekerschränke: Utensilien und Vorräte liegen ordentlich sortiert in den einzelnen Körben, sind gut überschaubar und leicht zu erreichen.
  • Eckschränke: Kompakte Eckschränke, z. B. mit Karussellsystem, sind platzsparend und bieten Stauraum für Pfannen, große Töpfe und andere Gerätschaften.
  • Unterschränke mit Auszügen: Vollauszüge und Schubladen sind bei Unterschränken eher vorzuziehen als Türen, denn sonst können beim Kochen häufig Türen im Weg sein und Geräte müssen umständlich aus den Schränken hervorgeholt werden.
  • Klappenschränke: Sehr beliebt sind mittlerweile auch Oberschränke mit Klappscharnieren. Hier öffnet sich die Schranktür nach oben statt zur Seite.

Unser Tipp: Mehr zum Thema Stauraum erfährst du in unserem Beitrag Stauraum in der Küche schaffen.

Küchen-Aufmaß: Form und Stil deiner Traumküche

Küchen-Aufmaß: Form und Stil deiner Traumküche

4. Plane Elektrogeräte in bequemer Höhe

Für Ergonomie in der Küche ist die richtige Höhe sowohl bei der Arbeitsplatte als auch bei den eingebauten Elektrogeräten – wie Kühlschrank, Spülmaschine, Mikrowelle oder Backofen – wichtig. So kannst du mit einem Backofen in angenehmer Greifhöhe beispielsweise völlig mühelos schwere Bleche herausheben oder die Spülmaschine, dank hocheingebautem Geschirrspüler, ohne einen gebeugten Rücken ein- und ausräumen.


Fazit: So gelingt eine ergonomische Planung!

Unsere Tipps für entspanntes, rückenschmerzfreies Kochen:

  • Kläre vorab die grundlegenden Anforderungen an deine Küche: z. B. Hauptnutzer, Barrierefreiheit, Rechtshänder oder Linkshänder, regelmäßige Arbeitsabläufe, wie viel Stauraum etc.
  • Plane mit einer ergonomischen Arbeitshöhe: Als Faustregel gelten hier 10–15 Zentimeter unterhalb des angewinkelten Ellenbogens.
  • Halte Laufwege kurz und plane im Arbeitsdreieck mit einer Strecke von maximal 7 Metern.
  • Wähle Küchenschränke, die vielseitige Stauraum-Möglichkeiten bieten: z. B. Apothekerschränke, Eckschränke, Auszugsschränke, Hochschränke mit Klappscharnieren.
  • Achte auf Elektrogeräte in bequemer Höhe.
Küchen-Aufmaß: Ergonomie

Küchen-Aufmaß: Beleuchtung

Ergonomische Nobilia Küchenlösungen

Wir von Schrank-Express bieten dir ein breites Sortiment an nobilia Küchenlösungen für eine ergonomische, kompakte Küchenumsetzung und dies in unterschiedlichen Küchenformen: von L-Küchen über Küchenzeilen bis hin zu Miniküchen. Mit uns kannst du deine ergonomische Planung optimal umsetzen – egal ob du eine kompakte, vormontierte Küche wählst oder deine individuell geplante Küche mit speziellen Maßen in unserem 3D-Konfigurator gestaltest. Bei Fragen oder für weitere Planungstipps kannst du dich gerne an unseren persönlichen, telefonischen Kundenservice wenden:


Das könnte dich auch interessieren:

Facebook Instagram Pinterest YouTube
Ruf uns an! Wir beraten Dich gerne!
0521 / 329 30 506 Telefonzeiten Mo - Fr 9 - 13 / 14 - 17 Uhr