Zurück zur Ratgeber-Übersicht

Bad mit Dachschräge planen: Vorgehen und Inspiration

Bad mit Dachschräge planen: Vorgehen und Inspiration

Dachgeschosswohnungen werden durch ihre zahlreichen Vorteile immer beliebter: Die gemütliche Atmosphäre, fabelhafte Ausblicke von oben und lichtdurchflutete Räume schaffen für viele den Anreiz, in einer Dachgeschosswohnung zu wohnen. Doch damit verbunden sind auch Dachschrägen, die bei schlechter Planung zum Störfaktor werden können – insbesondere im Bad! Hier lohnt sich eine durchdachte Badplanung, in der die Schrägen mit den Badmöbeln im Einklang sind. Wie du diese Herausforderung bei der Badgestaltung stemmen kannst, erfährst du im Folgenden.


Bad mit Dachschräge: Das musst du beachten

Nicht nur die Badmöbel müssen in einem Badezimmer mit Dachschrägen geschickt aufgeteilt sein, auch die Raumhöhe, Statik und die Dämmung musst du bei der Planung beachten. Diese 4 Schritte helfen dir bei der Badplanung:

Schritt 1: Grobe Planung

Mit Dachschrägen lassen sich die Badmöbel nicht immer dort platzieren, wo du sie gern hättest. Daher lohnt es sich, das Badprojekt einmal genau zu durchdenken und deine Anforderungen und Ideen an das neue Dachbad einmal zu notieren. Zudem lohnt es sich, einen groben Grundriss anzufertigen und Waschbecken, WC, Dusche oder Badewanne ungefähr auf dem Papier einzuzeichnen und ggf. umzustellen.

Schritt 2: Statik und Dämmung

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Damit dein zukünftiges Badezimmer im Dachgeschoss auch das Gewicht der Badmöbel – vor allem einer schweren, gefüllten Badewanne – tragen kann, muss die Statik des Raumes geprüft werden. Lass dir am besten von einem Prüfstatiker versichern, dass die darunterliegende Etage tragfähig ist. Bei einem Badezimmer unterm Dach gelten zudem besondere Anforderungen an die Wärmedämmung, die auch für Feuchträume geeignet sein muss. Auf dem Fußboden bietet sich zudem eine Trittschalldämmung unter den Fliesen an, damit man in den Räumen unter dem Badezimmer nicht jeden Schritt hört.

Schritt 3: Grundriss anfertigen

Dachschrägen schränken den Bewegungsspielraum im Bad ein und lassen, je nach Höhe des Kniestocks, unterschiedlich große Nischen entstehen, die keiner Norm entsprechen. Ohne Kniestock beginnen die Schrägen direkt am Boden, sodass die Wohnfläche und Raumhöhe noch kleiner ausfällt. Das heißt für dich: Genau abmessen! Liegt der Kniestock in deinem Bad höher, lassen sich darunter ggf. Möbel oder Sanitärobjekte platzieren.

Bad mit Dachschräge: Das musst du beachten

Schritt 4: Geschickte Aufteilung

Bevor du die nötigen Möbel und Sanitärobjekte kaufst, solltest du diese Maße beachten:

  • Waschbecken und WC: Damit du dir im Bad nicht ständig den Kopf stößt, sollte vor dem Waschbecken und dem WC eine Stehhöhe von mindestens 2 Metern vorhanden sein.
  • Badewanne: Die Badewanne kann gut in der Bucht unter der Dachschrägen platziert werden. Hier reichen 1,50 Meter unter der Neigung aus. Sollte die Badewanne eine Duschfunktion einnehmen, wären 2 Meter optimal.
  • Dusche: Und auch bei der Dusche solltest du in der Höhe und Breite großzügig planen. Damit sich die Brause problemlos montieren lässt, solltest du in der Dusche eine Höhe von mindestens 2,20 Meter einplanen.

Unser Tipp: Es gibt auch platzsparende Sanitärobjekte oder Maßanfertigungen, die für kleine Bäder mit Dachschrägen besonders sinnvoll sind.
Du renoviert gleich die ganze Dachgeschosswohnung? Finde heraus, mit welchen Tipps dir die Planung einer Küche mit Dachschrägen gelingt!

Tipps für Bäder mit Dachschräge

Tipps für Bäder mit Dachschräge

Sind die baulichen Gegebenheiten geklärt, sorgen diese 4 Einrichtungstipps für ein stimmiges Gesamtbild:

  • Gutes Licht: Gehst du die Badplanung an, solltest du die Lichtplanung nicht außen vor lassen! Setze hier am besten mehrere Lichtquellen ein.
  • Helle Wände: Bei der Badgestaltung sind helle Wände seit Jahren beliebt, denn diese Farben wirken frisch und sauber.
  • Große Dachfenster: Für ausreichend Tageslicht sorgen großzügige Dachfenster. Darunter lässt sich ideal die Wanne platzieren, aus der du abends den Sternenhimmel beim Baden bestaunen kannst.
  • Ecken und Nischen als Stauraum: Im Badezimmer gibt es einige Möglichkeiten, kleine Ecken und Nischen in Stauraumwunder zu verwandeln. Eine beliebte Idee ist, offene Regale, die Platz für Deko und Stauraum schaffen, in Nischen zu platzieren.

Vielleicht ist auch schon die ein oder andere Badidee dabei, die dir bei der Umsetzung und Gestaltung hilft?


Fazit: Hochwertige Badmöbel von nobilia

Nicht nur für Küchen, sondern auch für Badmöbel gibt es ein hochwertiges nobilia elements Programm. Im modernen und zeitlosen Design findest du zu den Badmöbel-Sets auch das passende Zubehör: Von Armaturen über Waschtische bis hin zu Badezimmerspiegel. Hast du Fragen oder benötigst du Beratung? Wir helfen dir gern!

Kontaktformular

Hochwertige Badmöbel von nobilia

Das könnte dich auch interessieren:

Facebook Instagram Pinterest YouTube
Ruf uns an! Wir beraten Dich gerne!
0521 / 329 30 506 Telefonzeiten Mo - Fr 9 - 13 / 14 - 17 Uhr