Küche selber planen

Eine Küche selber planen

Wenn du deine Küche planst, hast du wahrscheinlich schon genaue Vorstellungen davon, wie deine Küchenmöbel in etwa aussehen sollen. Doch nicht nur optisch sollte deine neue Küche deinen Ansprüchen gerecht werden – auch Ergonomie und Funktionalität spielen bei der Küchenplanung eine wichtige Rolle. Denn eine gut geplante und durchdachte Küche wirst du im Alltag zu schätzen wissen. Folge diesen Tipps, um eine auf dich angepasste Küche Schritt für Schritt zu planen!

Inhaltsverzeichnis

Küchenplanung – so gehst du vor!

Anhand dieser fünf Schritte kannst du deine Küchenplanung vornehmen:

Küche selber planen Küchenzeile
  1. Grundriss anfertigen:
    Zuallererst solltest du dir einen überblick über die baulichen Gegebenheiten deiner Küche verschaffen. Miss den Raum sorgfältig aus, damit du eine fundierte, verlässliche übersicht für die Planung hast. Notiere dir die Lage der Anschlüsse genau:
    • der Wasser- sowie Abwasseranschluss,
    • die Steckdosen,
    • der Starkstromanschluss und
    • das Abluftsystem für eine Dunstabzugshaube
    • müssen im Vorfeld geplant sein. Fenster und Türen gehören ebenfalls in die Skizze: Bei der Lichtplanung solltest du natürliches Licht berücksichtigen.

    Unser Tipp: Mit unserem 3D-Küchenkonfigurator kannst du unter "Einstellungen" die Raummaße deiner Küche eintragen und online deine Traumküche planen!

    3D-Küchenplaner ausprobieren

  2. Form und Stil deiner Traumküche:
    Hast du dir einen ersten überblick verschafft, kannst du in etwa einschätzen, welche Küchenform in den Raum passt. Bietet sich eine L-Küche an oder genügt ein Küchenblock für eine Singleküche? Auch mit kleinem Budget lässt sich eine passende Lösung finden. Wenn du dir eine Einbauküche wünschst, kannst du dir bereits über das Design der Küche Gedanken machen: Sprechen dich bei der Optik klassische Farben und zeitlose Materialien an oder magst du es individuell und farbenfroh? Fronten und Griffe kannst du deinen Wünschen nach Belieben anpassen. Lass dich inspirieren!
  3. Ergonomie:
    Ein oft unterschätzter, aber besonders wichtiger Faktor in der Küchenplanung ist die Ergonomie der Küche. Eine ergonomische Küche zeichnet sich durch kurze Arbeitswege beim Kochen sowie eine einfache Bedienbarkeit aus. Es lohnt sich, den Arbeitsbereich clever anzuordnen und kurze Wege zwischen Kochfeld, Spüle und Ofen einzuplanen. Zudem solltest du deine persönlichen Bedürfnisse bei der Planung mit einbeziehen:
    • passe die Höhe der Arbeitsplatte an deine Größe an.
    • baue Elektrogeräte möglichst weit oben ein, damit du dich nicht bücken musst
    • mit einer kopffreien Dunstabzugshaube hast du mehr Bewegungsspielraum
    • berücksichtige, ob du Links- oder Rechtshänder bist und plane die Anordnung der Küchenschränke dementsprechend

    In einer auf deine individuellen Bedürfnisse angepassten Küche macht das Arbeiten mehr Freude!
  4. Beleuchtung:
    In einer Küche sollten sich mehrere Lichtquellen befinden, denn eine Deckenleuchte allein reicht nicht aus. Insbesondere zur optimalen Ausleuchtung des Arbeitsbereiches solltest du separate Leuchten einplanen. Denn wenn du dich vor die Arbeitsplatte stellst, wirfst du einen Schatten auf den Arbeitsbereich. Für ein angenehmes Arbeiten kannst du deshalb die Arbeitsplatte samt Spüle ausleuchten, zum Beispiel mit Unterbauleuchten unter den Hängeschränken. Wenn du abends mit Freunden oder der Familie in der Küche sitzt, bietet beispielsweise eine Wandleuchte zusätzlich ein warmes, indirektes Licht.
  5. Genügend Stauraum einplanen:
    In einer Küche kann sich schnell einiges ansammeln. Deshalb gilt es, den zur Verfügung stehenden Platz mit cleveren Küchenmöbel Lösungen möglichst voll auszuschöpfen! Apothekerschränke, Ober- und Unterschränke sowie Eckschränke mit Karussellsystem – es gibt viele möglichkeiten, den Platz in der Küche als Stauraum nutzbar zu machen.
Küche selber planen: Apothekerschränke

Küche planen mit dem 3D-Onlineplaner

Mit dem virtuellen 3D-Küchenplaner kannst du dir deine Traumküche ganz bequem ohne Anmeldung online erstellen. Gib dafür die Maße deiner Küche ein und schon kannst du Küchenschränke und Elemente in verschiedenen Farben und Materialien auswählen und anordnen. Passende Geräte wie einen Backofen oder eine Mikrowelle und selbst kleine Details kannst du beim Gestalten der Küche im Onlineplaner aussuchen.

Zum 3D-Küchenplaner

Du hast noch Fragen? Dann wende dich an unsere Küchenexperten! In einer unverbindlichen Beratung können wir gemeinsam die Planung und Umsetzung deiner Traumküche besprechen.

FAQ

Für die Küche gibt es viele Geräte, doch nicht alle sind als Grundausstattung nötig. Wir haben dir eine Liste der wichtigsten Elektrogeräte für die Küche zusammengestellt! Dazu gehören:

  • Backofen/ Herd
  • Kochfeld
  • Dunstabzug
  • Mikrowelle
  • Gefrierschrank
  • Kühlschrank
  • Geschirrspüler

Wenn du bereits genaue Vorstellungen von deiner Traumküche hast, kannst du diese in unserem Küchenkonfigurator umsetzen und bestellen – innerhalb von 24 Stunden ist deine Küche bei uns versandbereit! Mit unserer kostenlosen Selbstabholung, die wir an mehreren Standorten anbieten, sparst du dir Versandkosten, sodass mehr Budget für deine Küche bleibt!

Unser 3D-Onlineplaner steht dir kostenlos auf unserer Seite zur Verfügung. Auch telefonisch beraten wir dich gern! Zudem bieten wir dir eine komfortable Ratenzahlung für deine Küche an. Hast du weitere Fragen zur Finanzierung? Dann schau in unserem FAQ zum Thema Ratenzahlung vorbei!

Facebook Instagram Pinterest YouTube