Unterschränke / Küchenschränke für nobilia Küchen

Die Unterschränke aus dem nobilia elements Programm sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: Mit einer Tür, mit drei Schubladenauszügen oder als Kombination mit einer Tür und einer Schublade. Nobilia bietet alle Küchenschränke in einem 15 cm Raster von 30 cm bis 90 cm an. Die 90 cm breiten Unterschränke haben im Gegensatz zu allen schmaleren Ausführungen zwei Flügeltüren. Darüber hinaus sind auch diverse Geräte-Unterschränke wie Kochstellenschränke, Herdumbauschränke oder auch Spülenschränke und eine Geschirrspülerfront im Lieferprogramm enthalten. Passende Abschlusswangen und Passleisten für Unterschränke runden das Sortiment ab. Die vormontierten Korpusse aller nobilia elements Küchenschränke sind mit hochwertigen weißmatten Küchenfronten und Edelstahlgriffen ausgestattet.

weiterlesen ...
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

nobilia elements Planungsbroschüre

Stelle Deine nobilia elements Küche nach Deinen Wünschen zusammen!

Mehr Auswahl gewünscht?

Die Auswahl aus dem nobilia elements Lagersortiment reicht nicht aus, um Deinen Wünschen gerecht zu werden? Du wünscht Dir noch mehr Auswahlmöglichkeiten bei den Schränken mit anderen Fronten, Dekoren und Griffen?

Kein Problem! Mit dem nobilia Gesamtsortiment hast Du umfassende Planungsmöglichkeiten. Lass' dich von dem Nobilia Küchenjournal inspirieren und sende uns Deine Anfrage zu. Gerne unterbreiten wir Dir ein Angebot für Deine individuell geplante Küche!

Jetzt anfragen

Unterschränke – die Basis einer jeden Küche.

Ohne Unterschränke gibts keine Küche. Denn wir sind der Meinung, dass zu den wichtigsten Modulen in Deiner Küche die Küchenunterschränke gehören. Um eine ordentliche und praktische Küche zu bekommen, sollest Du Deine Küchenplanung immer mit den Unterschränken beginnen und Dich langsam über die Hochschränke, bis hin zu den Wandschränken durcharbeiten. Dadurch, dass sich Unterschränke immer etwas praktischer bedienen lassen als Wandschränke, empfehlen wir Dir bei der Gestaltung Deiner Unterschränke genau hinzuschauen. Es ist wichtig, dass Du Dir genau überlegst, wo Du was unterbringen möchtest und wie die Ausstattung der Schränke tatsächlich aussehen soll.

Ganz grob kann man die Ausstattung von Küchenunterschränken wie folgt beschreiben:

  • Unterschränke mit Drehtüren,
  • Schränke mit Schubkasten & Drehtüren und
  • Unterschränke mit Auszügen.

Unterschränke sind in der Küche am einfachsten zu montieren. Im Gegensatz zu Wandschränken müssen sie nämlich nicht an der Wand befestigt werden. Du solltest aber dennoch besonders darauf achten, dass die Unterschränke bei der Küchenmontage ordentlich ausgerichtet werden. Hierzu müssen alle Küchenunterschränke "in die Waage" gebracht werden. Nur so können die Arbeitsplatte und das Kochfeld im Anschluss ordentlich eingebaut werden. Ein Indiz dafür, dass eine Küche bzw. die Arbeitsplatte nicht ordentlich ausgerichtet wurde sieht man übrigens daran, wenn beispielsweise das Öl beim Kochen in der Pfanne in nur eine Ecke läuft und sich nicht gleichmäßig verteilt. In diesem Fall sollten Deine Küchenschränke unbedingt nochmal nachjustiert werden.

Unterschränke – spezielle Umbauten für Herd und Spüle.

Im Wohn- und Badbereich findet man teilweise Elemente, die man auch in der Küchenplanung verwendet. Oftmals sind Kommoden oder Highboards mit Auszügen und kleineren Schubladen ausgestattet. Es gibt aber auch ein paar wenige Schränke, die ausschließlich zur Küchenplanung eingeplant werden.

Spülenunterschränke - das sind die Besonderheiten.

Das sind zum einen Herdumbauschränke oder auch Spülenunterschränke. Bei diesen Schränken ist an der Rückseite des Schranks keine Rückwand verbaut. Der Spülenunterschrank hat das Merkmal, dass er über eine verkürzte Rückwand verfügt. Das bedeutet, dass nur im unteren Bereich des Schranks ein etwas kleineres Stück Rückwand werksseitig verbaut wird. Die Schränke sind aus dem Grund so gefertigt, weil sich die Wasser- und Abwasseranschlüsse in den Häusern häufig auf einer bestimmten Höhe an der Wand befinden. Um die Spüle und die Armatur anschließen zu können, wäre eine geschlossene und durchgehende Rückwand beim Spülenunterschrank eher störend. Sie müsste vor Ort, im Bereich der Wasseranschlüsse, ausgeklinkt werden, was optisch nicht besonders gut aussieht und einen zusätzlichen Arbeitsaufwand bedeutet.

Herdumbauschränke – mit zusätzlichem Stauraum.

Es gibt ein weiteres Schrankmodell das man grundsätzlich nur für die Küchenplanung verwendet. Um in Deiner Küche einen Herd zu integrieren, verwenden wir einen speziellen Schrank, den sogenannten Herdumbauschrank. Bei diesem Unterschrank ist überhaupt keine Rückwand vorgesehen. Das hat den großen Vorteil, dass Deinem Elektriker die Arbeit erleichtert wird. Denn er kommt viel besser an die Stromanschlüsse ran, wenn er Deinen neuen Herd anschließen möchte. Um diesen Herdumbauschrank noch etwas praktischer zu gestalten empfehlen wir Dir, das Modell mit der integrierten Schublade zu wählen. Hier kannst Du die Blende, die sich unter dem Backofen befindet, nutzen. Dahinter verbirgt sich ein Schubkasten, in den Du die Backbleche, die bei Deiner nächsten Pizza-Backaktion nur störend auf der Arbeitsplatte rumliegen würden, direkt verschwinden lassen kannst.

Nobilia Unterschränke – Diese drei Elemente sind gar keine "echten" Unterschränke.

Geschirrspülerfront & Abschlusswange

Hast Du gewusst, dass Dein Geschirrspüler in Deiner neuen Küche gar keinen separaten Unterschrank benötigt? Man könnte meinen, dass der Geschirrspüler auch, wie jedes "normale" Elektro-Gerät in Deiner neuen Küche, in einen Schrank integriert wird. Dem ist nicht so. Ein Geschirrspüler wird im Normalfall zwischen zwei Unterschränken unter die Arbeitsplatte geschoben und befestigt. Um den Geschirrspüler optisch perfekt an Deine Küche anzupassen, wird die Vorderseite des Geräts mit einer Geschirrspülerfront verkleidet. Somit ist der Geschirrspüler komplett versteckt und fügt sich super in Deine neue Küche ein.

Unser Planungstipp:

Wenn Du den Geschirrspüler ans Zeilenende planst, solltest Du unbedingt eine Abschlusswange vorsehen.

Abschlusswangen werden häufig aus optischen Gründen geplant. Es sieht besonders schick aus, wenn man eine Küchenzeile rechts und links mit solchen Wangen einrahmt. Jedoch ist in dem Fall des Geschirrspülers eine Abschlusswange notwendig, um die Seite des Geräts zu verdecken.

Passleiste

Als letztes Element gibt es noch die Unterschrank-Passleiste . Eine Passleiste plant man immer dann ein, wenn man zwischen Wand und Schrank ein Stückchen Platz lassen möchte. Diese Lücke sollte man grundsätzlich immer mit einer Passleiste verschließen. In der Küche werden offene und kleine Lücken schnell zu Schmutzecken. Das solltest Du bei Deiner neuen Küche auf jeden Fall vermeiden.

Facebook Instagram Pinterest YouTube